Über Heiko

Ein schickes Auto, ein riesiges Haus und so viel Geld, dass man sich alles damit kaufen kann... 

Wahrscheinlich denkt jeder Mensch, gerade in jungen Jahren mindestens einmal an diese Dinge wenn er nach seinen Zielen gefragt wird. Heiko bildet da keine Ausnahme. Doch schon früh ändert sich diese Sichtweise. Als die klassische Wirtschaftswelt mit all ihren Facetten ihn zu Beginn in seiner Ausbildung zum Industriekaufmann bei einem deutschen Wirtschaftsgiganten in Berlin nicht für sich gewinnen kann, denkt Heiko um. 

Er entscheidet sich nicht nur zu Hause auszuziehen, sondern gleich richtig auszuwandern und geht zu Beginn des neuen Milleniums in ein Land "Down under" und studiert in Australien Gesundheitswissenschaften, weil er sich entschieden hat mit Menschen arbeiten zu wollen und nicht mit Zahlen. Schnell konzentriert er sich schnell auf den ganzheitlichen Aspekt und sieht das größte Potential zur Veränderung im mentalen Bereich. 

2006 zum Sommermärchen kehrt er nach Berlin zurück und arbeitet in diversen Formaten mit Menschen zusammen, um ihnen zu helfen ihre Träume zu verwirklichen, ihre Gewohnheiten zu verändern und beruflich die nächste Stufe zu erklimmen. Dabei reicht sein Erfahrungsschatz vom 1:1 mit krebskranken Menschen über Seminare und Trainings in mittelständischen Betrieben bis hin zu intensiven Workshops und Vorträgen in rennomierten DAX-Konzernen. 

Für seine Arbeit mit Menschen, ob nun im 1:1 Performance Coaching, im Training, Seminaren oder Workshops, lässt er sich von Vorbildern und Mentoren wie Tony Robbins, Christopher Howard, T. Harv Eker, Dr. Richard Bandler und etlichen anderen ausbilden und inspirieren. 

In den Mittelpunkt seiner Arbeit rückt er dabei das Prinzip, dass Veränderung nicht immer einfach sein muss, aber simpel. Oder, um es mit den Worten einer seiner Helden, Jim Rohn, auszudrücken: "Wenn Dir etwas nicht gefällt, ändere es. Du bist kein Baum.".