Burn out

Sind Sie einfach nur erschöpft oder bereits ausgebrannt?
Brauchen Sie lediglich eine Pause oder stehen Sie kurz vor dem Burn Out?
Zähne zusammenbeißen und durchhalten oder dringend pausieren?

Einen drohenden Burn Out zu erkennen BEVOR es soweit ist und Sie zusammenbrechen ist wohl die größte Herausforderung bei diesem Thema. Dazu kommt unterscheiden zu können, ob es tatsächlich ein Burn Out ist (was ist das überhaupt?) oder ob Sie lediglich Ihren Akku mal wieder auffüllen müssten, was vielleicht durch ein erholsames Wochenende machbar wäre...

Burn Out wird zu einem immer größeren Thema in den Medien und Haushalten, in den Firmen und Familien heutzutage. Ein Schlüsselelement ist die frühzeitige Erkennung möglicher Vorreiter und eine gute Wahrnehmung und Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit und des eigenen Körpers bzw. Körpersystems.

Um ggf. Maßnahmen gegen einen drohenden Burn Out einzuleiten, sollten Sie natürlich mögliche Warnsignale kennen. Bei coachingeffect gibt es, was das Thema Burn Out angeht, einige Videos, die Ihnen genau erläutern wie die Zusammenhänge sind, was Sie tun können und worauf Sie achten müssen.

Hier geht es zunächst einmal darum mögliche Zeichen zu erkennen, die zu einem Burn Out führen können:

Warnsignale Burn Out

1. Ihre Kreativität lässt nach

Vor einiger Zeit konnten Sie mühelos Schwierigkeiten erkennen, sie analysieren und lösen. Sie wussten was, wie, wann und wo zu tun ist, um wieder auf Kurs zu kommen. Egal ob es um eine Strategie ging, ein Meeting oder was auch immer. Jetzt scheint es, als würden Sie doppelt und dreifach so viel Zeit benötigen wie vorher, nur um nicht zu einer Lösung zu gelangen. Ihre Ideen scheinen verschwunden.

2. Sie reflektieren weniger

Egal ob Sie Führungskraft sind oder nicht. Die Zeit allein, die Ich-Zeit ist wertvoll und wichtig. Hier sammeln Sie Kraft, Sie finden Ruhe und Ausgeglichenheit und Ideen entstehen. Reagieren Sie zunehmend gestresster und ein möglicher Burn Out scheint näher zu kommen, so reflektiert man in aller weniger. Diese so wichtige Zeit ist mitunter der erste Punkt, an dem wir versuchen Zeit für andere Dinge freizuschaufeln. Tun Sie es nicht!

3. Sie lachen weniger

Sie lachen gerne und haben Spaß. Sie nehmen Dinge locker und haben gern eine gesellige Atmosphäre um sich herum. Jetzt nicht mehr. Sie sind einfach zu müde und kommen nicht voran. Sie ernähren sich nicht wirklich gut und trinken womöglich zu viel Kaffee. Es kommt Ihnen vor, als würden Sie nicht mehr genügend Zeit mit Ihrer Familie oder mit Ihren Freunden verbringen. Das Lachen wird automatisch weniger.

4. Sie sehen einfach fertig aus

Sie stehen früh auf, gehen spät nach Hause, essen, kurz noch was erledigen, schlafen und am nächsten Tag derselbe Rhythmus wieder. Und wieder und wieder. Sie erledigen viel, schlafen wenig und haben den Kopf voll von Dingen, die unbedingt und gut gemacht werden müssen. Logischerweise sieht man mit solch einem Lifestyle nicht sonderlich gut aus...

5. Sind sind krankheitsanfälliger

Sie waren frisch, stark, fit und sehr resistent gegen Infektionen und Krankheiten. Jetzt spüren Sie immer häufiger kleine Wehwehchen, der Hals kratzt, die Augen jucken, die Nase läuft, der Kopf schmerzt, der Rücken ist verspannt oder die Muskeln tun weh. Fast alle physischen Krankheiten haben Ihren Ursprung im Kopf. Hier entsteht Stress, ein Vorbote des Burn Out. Hören Sie auf Ihren Körper und nehmen Sie eine geringere Abwehrkraft ernst.

Mehr zum Thema Stress abbauen und Work Life Balance auf coachingeffect

6. Sie sind ungeduldiger / kleine Dinge regen Sie auf

Wissen Sie noch wie cool Sie waren? Um Sie aus der Ruhe zu bringen, musste schon wirklich etwas vorgefallen sein. Jetzt genügt ein langsamer Rechner, ein lauwarmes Mittagessen oder ein lange klingelndes Telefon, um Sie zu reizen. Warum? Sie glauben Ihre vielen und hoch gesteckten Ziele nicht zu erreichen und werden natürlich ungeduldiger und ungehaltener. Die Zeit läuft ja unaufhörlich...

7. Sie sind zynischer, Ironie ist Ihr Freund

Ihre Sprüche und Kommentare werden zunehmend bissiger, allerdings nicht mit einer heiteren Note, sondern mit einem Schuss Zynismus oder Sarkasmus. Sie sind gereizt und es macht Ihnen deutlich weniger aus als vorher andere zu provozieren und vielleicht sogar einen Streit zu entfachen.

8. Sie schalten nicht mehr ab. Gar nicht mehr...

Selbst an Wochenenden und in Urlauben, die Sie immer genutzt haben, um sich mal voll und ganz anderen Dingen hinzugeben, kreist Ihr Kopf um dieselben Dinge wie sonst. Sie machen sich Gedanken (z.T. über völlig unwichtige Dinge, die Sie ohnehin nicht beeinflussen können), Gedanken, Gedanken. Die Gegenwart, in der Sie gerade nicht arbeiten, interessiert Sie kaum, da Sie, wenn überhaupt, nur physisch anwesend sind.

9. Sie zweifeln mehr an sich und anderen

Zu Beginn des Projekts gab es keinen Zweifel. Klar, Sie wussten um ein paar Stolpersteine und mögliche Herausforderungen, die gibt es ja immer. Sie aber hatten den unerschütterlichen Glauben, nein die völlige Überzeugung, dass es klappt. Jetzt überlegen Sie häufiger, handeln langsamer und stellen sich die Frage „Was ist wenn es nicht klappt?“. Natürlich waren Sie auch vorher nicht naiv, Sie merken aber wie Ihre Handlungen langsamer werden und Sie mehr und mehr abwägen, bevor Sie überhaupt handeln.

10. Sie stehen müde auf - es fühlt sich nach Burn out an

Obwohl Sie 8 Stunden schlafen (darauf achten Sie) stehen Sie auf und fühlen sich richtig erschöpft. Ihr Schlaf scheint nicht zur Erholung beizutragen, sondern ermüdet Sie. Warum? Schließlich schlafen Sie halbwegs durch. Auch hier wieder die klare Antwort: Sie schalten nicht ab. Ihr Kopf, Ihr Unterbewusstsein sind permanent mit Aufgaben beschäftigt, die es Ihnen nicht ermöglichen Ihrem Körper das zu geben was er in diesem Moment braucht: Ruhe!

Es gibt im Bereich Burn Out viele mögliche Warnsignale, hier sind nur einige aufgelistet, die Sie verhältnismäßig leicht selbst erkennen können. Sie kennen den Spruch „Vorbeugen ist besser als heilen.“. Das Konzept kennt nahezu jeder und doch reagieren die meisten erst dann, wenn der Ernstfall, der Burn Out, eingetreten ist.

Bedenken Sie Folgendes

Ist der Burn Out erst einmal da, sind Sie für einige Zeit völlig aus dem Verkehr gezogen. Die eine Stunde am Tag, die Sie für sich nutzen wollten, um regelmäßig etwas für sich zu tun, erscheint im Vergleich zu den Monaten, die Sie jetzt untätig sind, wie ein Nichts. Ein Nichts, welches ignoriert wurde.
Ihr Körper und Ihr Kopf sind die Antriebe, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Top-Leistungen abzurufen. Und... sie haben nur diese eine Version. Das ist nicht neu! Die Frage ist: Handeln Sie danach? Und falls nicht oder nur teilweise... warum?

Leave a Comment:

Leave a Comment: